squinn

10. Mai 2015

Squinn und Noorinoa

Seit einigen Monaten habe ich mich der Aufgabe gestellt einige Klassiker der Videospielgeschichte nachzuholen. Dabei fang ich bei einer meiner lieblings Serien an: Final Fantasy.

Bei Final Fantasy ist das so ’ne Sache und ich muss etwas ausholen, um meinen Standpunkt zu erklären. Viele behaupten ja, dass der 7te der Allerbeste ist. Andere sagen es wär der 8te, weil das Kampfsystem besser wäre. Der 9te hat die besten Charakte. Aber 6 hat den besten Antagonisten. Man findet so viele Meinungen wie es Final Fantasy Teile gibt (ergo: sehr viele). Meiner Beobachtung nach ist es allerdings so, dass der Teil, den man als erstes gespielt hat, für die Person der beste Teil ist und auch immer bleiben wird. Da kann man danach noch so viele (vermeidlich) bessere Teile spielen, nichts kommt an den Moment ran, wenn man zum ersten Mal seinen Helden verzweifeln gesehen hat, oder das erste mal einen unerwarteten Twist erlebt hat. Und davon hat die FF-Serie ja mehr als genug. Mein erster Final Fantasy Teil war (jaja, ich weiß: shame on me) Final Fantasy X. Auch wenn ich jetzt weiß, dass X der schwächste der alten Ärä ist, hat das Spiel in meinem Herzen einen ganz besonderen Platz eingenommen. Ich erinnere mich daran, wie mir in der 8ten Klasse eine Freundin davon auf dem Schulflur erzählt hat. Sie hätte da so ein Spiel gekauft, dass super schön aussieht und eine total interessante Handlung hätte, aber fast nur aus Filmsequenzen besteht. Man kommt kaum zum spielen, so viele sind das. Ziemlich nervig, aber die Sequenzen wären sehr schön und die Geschichte wäre so kompliziert, das könnte sie mir nie so einfach erklären. Trotzdem hörte sie wochenlang nicht auf davon zu erzählen und spoilte mir quasi die Handlung der ersten 50 Spielstunden. Und umso mehr sie erzählte, desto interessierter wurde ich. Letztendlich konnte ich irgendwie eine PS2 mit Final Fantasy X bei meinen Eltern erbetteln. Ich war total begeistert und geflasht, weil es eben das erste Mal war, dass ich in so eine große Welt eintauchen konnte und derart emotional involviert war. Wir haben sogar Mädchen Abende gemacht, wo wir uns stundenlang nur die Cutscenes angeschaut haben und den anderen Mädchen von der Handlung erzählt haben. Ein paar Jahre später bekam ich dann mit, dass alle Teile vor X angeblich ja viel besser wären. Also hab ich mir auf dem Wühltisch Final Fantasy IX ergattert und gezockt. Für alle, die IX und X gespielt haben ist es unnötig zu erwähnen, dass es eine völlig andere Erfahrung war. Die Charaktere waren um einiges liebenswürdiger, die Welt frei und offen und die Anzahl der Sidequests und Geheimnisse enorm. Der Grafikstil war so ein bisschen meh, aber darüber konnte man hinweg sehen. Ich verstehe warum viele Fans der alten Teile so von FFX enttäuscht waren. Trotzdem ist für mich FFX etwas besonderes. Und so, denk ich, ergeht es vielen mit ihrem ersten Final Fantasy.

Im Dezember hab ich endlich Final Fantasy VII nachgeholt, das angeblich beste Final Fantasy überhaupt. Obwohl ich sehen kann wie genial dieses Spiel damals auf viele Leute gewirkt haben muss, war ich in vielerlei Hinsicht enttäuscht. Verglichen mit Final Fantasy IX war das Spiel einfach nicht komplex genug, die Story zu geradlinig und zu kurz und die deutsche Übersetzung war dermaßen miserabel, dass ich teilweise Schwierigkeiten hatte Minigames erfolgreich abzuschließen. Vermutlich auch der Überstezung verschuldet, fühlten sich die Charaktere sehr hölzern und uninteressant an. Trotzdem hab ich das Spiel zu gefühlt 95% durchgespielt und hatte schon auch meinen Spaß dabei.  Es hat auf jeden Fall seine Momente und das Kampfsystem macht Spaß. Seltsamerweise scheint mir dabei Teil X mit all seinen Macken trotzdem besser zu sein. Ob das Nostalgieverblendung ist? Vermutlich.

Nun hab ich von vielen Seiten gehört, dass Teil VIII ja das beste Kampfsystem haben soll. So richtig weiß ich ja nicht mehr, was ich glauben soll, aber im Zweifelsfall finde ich, sollte man sich immer selbst eine Meinung bilden. Geschmäcker sind ja bekanntlich auch verschieden. Aktuell bin ich zwar erst auf CD 2 und kann mir deswegen noch nicht wirklich eine Aussage erlauben, aber ich kann schonmal sagen, dass ich bisher das Kampfsystem und das Kartenspiel gut finde.

Nach diesem langen Text über Final Fantasy kommen wir nun zum interessanteren Teil: Artwork! Meine bessere Hälfte ist ein großer Final Fantasy VIII – Anhänger und deswegen sehr glücklich darüber, dass ich endlich eines seiner lieblings Spiele zocke. Um ihn noch ein bisschen glücklicher zu machen, hab ich mich letztens hingesetzt und ihm ein kleines Fanart gezeichnet, das uns beide als Squall und Rinoa zeigt. (。・ω・。)ノ♡ #justartistthings

03_artwork_132_finnsquall und noodyrinoa

 

Was ist euer lieblings FinalFantasy-Teil? Habt ihr auch Geschichten dazu, wann ihr von Final Fantasy erfahren habt?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.